Protektor
Radionikgerät "Tara - Solar"
Tara - Tensor
Empfehlung
Preisliste
Kontakt
Home

"Tara - Tensor"

Seit mehr als 15 Jahren erfolgreich im Einsatz!

 

Der "TARA - TENSOR" ist eine Einhandrute, die - speziell unter Einbringung von Radionikbauteilen und Tachyonzellen - für exakte radiästhetische Messungen entwickelt wurde. Die im Handgriff - weiterführend bis zur Spitze des Tensors - eingebrachte Technik zeigt neue Wege in der radiästhetischen Messung. (Die Handhabung des "TARA - TENSOR" setzt Grundkentnisse mit der 
Einhandrute bzw. Pendel voraus).

 

Handgriff des "Tara - Tensor" mit elektronischen Bauteilen und Tachyon-Zelle.

 

Haltung des "Tara - Tensor", der Daumen liegt auf dem Magneten.

 

Spezial-Ablageständer für den "Tara - Tensor"

 

Die Gesamtlänge des Handgriffs beträgt 6 cm / die Gesamtlänge des "TARA - TENSOR" 30 cm

Die im Handgriff des "TARA - TENSOR" eingebrachten Radionikbauteile helfen dem Radiästheten sein Energiefeld mental leichter und schneller mit dem zu messenden Energiefeld ( Materie oder Proband ) zu verbinden. Die im Handgriff eingebauten Tachyonzellen haben die Eigenschaft, mit ihrem Gesamtkomplex aller ultrafeinen energetischen Biofelder, sich schneller als Licht zu bewegen und geben so dem Radiästheten sofortigen Zugang zu allen Informationen der zu messenden Probe. Tachyonen können nicht durch Fremdenergie beeinflußt werden! Magnete, in besonderer Anordnung im Handgriff und in der Spitze untergebracht, erleichtern in Verbindung mit den bereits erwähnten Bauteilen ebenfalls den Informationsaustausch (Radiästhet - Meßobjekt). Bei Messungen über magnetanziehenden Materialien ist aus meßtechnischen Gründen ein Mindestabstand von 10 cm einzuhalten. 

 

Tensor mit Bambusrohr als Transportbehälter

 

Zubehör:

 

Meditationskarte und Radiästhesie - Testsatz

 

ZUSAMMENFASSUNG:
Der "TARA - TENSOR" mit seiner radionisch-tachyonunterstützen Meßtechnik weist u.a. folgende Eigenschaften auf : 
1. Erleichterung des mentalen Zugangs über Meßprobe zum Probanden 
2. Nach Anschwingen des Tensors schnelle exakte Meßergebnisse 
3. Spezial-Ablageständer optimiert Messfunktionen des "TARA - TENSOR"
4. Besser reproduzierbare Ergebnisse 
5. Keine Ermüdungserscheinungen für den Anwender 


Wichtiger Hinweis!

Das Radionikgerät "Tara-Solar" und das "Kybertron Delta" haben als Therapiegeräte keine schulmedizinische Anerkennung, genau wie die gesamte Radionik nicht anerkannt ist. Das Thema ist ähnlich umstritten wie die Akupunktur oder die Homöopathie. Die Radionikgeräte sind also nur für Versuchs- und Forschungszwecke einzusetzen, zur Analyse und Balancierung energetischer Biofelder. Auch positive Erfahrungen mit den Geräten sollten Sie nicht dazu verleiten, die Betreuung durch Ihren Arzt oder Heilpraktiker abzubrechen!

P. Böhaker - Entwicklung technischer Geräte für Forschungszwecke Unterauracher Weg 5, 96049 Bamberg, Telefon 0951/53087 ab 18 Uhr Fax 0951/52673
Datenschutz       Impressum        Mein Weg zur Radionik (PDF)